das Wasser abgraben



Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jemandem das Wasser abgraben —   Die Wendung bedeutet »jemanden seiner Wirkungsmöglichkeiten berauben, jemandes Existenzgrundlage gefährden«. So gebraucht die Wendung beispielsweise Lion Feuchtwanger in seinem Roman »Erfolg«: »Wir (...) unterstützen den Nationalsozialismus,… …   Universal-Lexikon

  • Abgraben — Abgraben, verb. irreg. act. S. Graben. 1) Durch Graben niedriger machen. Einen Hügel, Berg abgraben. 2) Durch Graben wegnehmen, entziehen. Einem etwas von seinem Acker abgraben. 3) Vermittelst eines Grabens absondern. Einen Acker, ein Stück Felde …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Wasser — Wasser: Das gemeingerm. Substantiv mhd. waz̧z̧er, ahd. waz̧z̧ar, got. watō, engl. water, schwed. vatten geht auf idg. *u̯édōr, *u̯ódōr, Genitiv *udnés »Wasser« zurück. Vgl. aus anderen idg. Sprachen griech. hýdōr »Wasser« (↑ hydro..., ↑ Hydro …   Das Herkunftswörterbuch

  • Wasser — Sodawasser; Selterswasser; Mineralwasser; Mineral (österr., schweiz.); Sprudelwasser; Tafelwasser; Soda; Sprudel; Selters (Markenbegriff); blaues Gold; Aqua (lat.); …   Universal-Lexikon

  • abgraben — ạb||gra|ben 〈V. tr. 157; hat〉 durch Graben ableiten ● Hügel abgraben abtragen; Wasser abgraben wegleiten; jmdm. das Wasser abgraben 〈fig.〉 seine Existenz gefährden od. vernichten * * * ạb|gra|ben <st. V.; hat: 1. mit dem Spaten o. Ä.… …   Universal-Lexikon

  • Wasser — 1. Alle kleinen Wasser laufen in die grossen. – Simrock, 11227; Körte, 6528; Braun, I, 4928. »Die kleinen Wasser allgemein laufen in die grossen hinein.« Die Russen: Das Wasser, was die Ladoga der Newa gibt, gibt die Newa dem Finnischen Meerbusen …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Wasser — Bis dahin läuft noch viel Wasser den Berg (Bach) hinunter (auch: den Rhein, Main, die Elbe u.a. hinunter – je nach der Landschaft wechselt in der Redensart der Fluß): es wird noch viel Zeit vergehen, bis das Erwartete eintritt; niederdeutsch ›Bet …   Das Wörterbuch der Idiome

  • abgraben — ạb·gra·ben (hat) [Vt] meist in jemandem das Wasser abgraben jemanden beruflich oder geschäftlich so stark schädigen, dass seine Existenz gefährdet wird …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abgraben — ạb|gra|ben; jemandem das Wasser abgraben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Wasser — 1. Flüssigkeit, Trinkwasser; (geh.): das nasse Element; (dichter.): Nass; (scherzh.): das feuchte Element; (ugs. scherzh.): Gänsewein; (Fachspr., ugs. scherzh.): H2O. 2. Gewässer. 3. a) Schweiß; …   Das Wörterbuch der Synonyme